Der Grubber ist bestimmt für flächenhafte Kultivierung, für Vorbereitung des Ackerbodens vor der Saat, besonders zur Lockerung der Oberfläche, zur Vorbereitung der Saatschicht und zur Durchlüftung der Ackerbodenschicht mit gleichzeitiger Zerkleinerung der Erdschollen und Ebnung des Grundstückes.
Für diesen Typ vom Federgrubber wurden 4 Federreihen erwählt. Die Feder sind angebracht in den Seitendiagonalen, was eine sehr gute Durchlässigkeit auch im dem mit Unkrat dicht bewachsenen Bestand sicherstellt und Erreichung von erstklassigen Ergebnissen ohne der Abdichtung des Grubbers ermöglicht.
In der Ausführung mit Eingriff bis 3 m werden Federn mit Profil von 32 x 10 und Fingerscharen montiert. In der zusammenlegbaren Ausführung mit Eingriff über 3 m werden Federn mit Profil von 45 x 10 und Fingerscharen montiert. Als Alternative kann man auch Pfeilscharen verwenden.
Im Hinterteil des Grubbers befindet sich eine die Zerkleinerung und Zerstückelung der Erdschollen sichernde spezielle Auflockerungswalze. Die gleiche Walze dient gleichzeitig als Stütze der Einstellung der Eingriffstiefe des Grubbers und ermöglicht diese Tiefe stufenlos und genau einzustellen. Bei der kippbaren Ausführung sind diese Auflockerungswalzen mit einer Windungsfeder nonstop abgesichert.
Ein weiteres Arbeitsorgan bei der kippbaren Ausführung sind die s. g. Nivellierungsfedern, bei den man den Andruck und die Neigung einstellen kann. Diese Nivellierungsfedern dienen zur Ausbreitung der Pflanzenreste und zu weiterer Lockerung.
Auf Wunsch des Kunden kann beliebiger Arbeitseingriff und Ausführung hergestellt werden.

Typ des Grubbers Anzahl der Scharren Traktor
1,7 standfest 23 25-35 kw
2 standfest 17 12 - 15 kw
2,7 standfest 23 25 - 35 kw
4,8 kippbar 42 75 - 100 kw
6 kippbar 52 100 - 120 kw

 

Pérový Kypřič Pérový Kypřič Pérový Kypřič Pérový Kypřič Pérový Kypřič Pérový Kypřič

Deutsch

Zurzeit sind 0 Benutzer online.